Internationaler Jujitsu Lehrgang
mit Hanshi Allan Tattersall, 8. DAN
am 05.10.02






Bereits zum 2. Mal in diesem Jahr konnte Allan Tattersall von Wolfgang Wimmer nach Deutschland zu einem Budolehrgang eingeladen werden. Stand bei seinem letzten Besuch in Meitingen-Erlingen noch Iaido im Vordergrund, so widmete er sich dieses Mal ganz dem Myo Shin Ryu Jujitsu Do, dem von ihm entwickeltem Stil, welcher von der Dai Nippon Butoku Kai (Kyoto/Japan) als Jujitsu Stil anerkannt ist.

Bevor jedoch am Samstag der offizielle Lehrgang startete, fanden sich um 08.00 h morgens schon einige Budokas im Erlinger Dojo ein. Hintergrund war deren Prüfung im Iaido. Wolfgang Wimmer hatte den Besuch von Allan zum Anlaß genommen, ausgewählte Schüler zur Prüfung zuzulassen. Neben Allan selbst als Prüfer unterstützten diesen dessen Schüler Simon Murphy (Nidan Iaido DNBK), sowie Wolfgang selbst.

Jeder Prüfling durchlief das vorgegebenen Programm (Prüfungsprogramm VaK e.V., United Kingdom JuJitsu Association International, angelehnt an die British Kendo Association), die korrekte Etikette und die gemäß dem angestrebten Grad erforderliche Anzahl von Formen. Wolfgang, der sich der Prüfung bzw. Überprüfung zum Sandan Iaido stellte, zeigte daneben noch eine Form aus dem Muso Jikiden Eishin Ryu; auch dies war Bestandteil des Prüfungsprogrammes.


Nachfolgend genannte erfüllten die Voraussetzungen und bestanden diese Prüfung:

Ursula Wimmer - Ikkyu
Johann Bobinger - Shodan
Bernd Hinträger - Shodan
Willi Rabuser - Ikkyu
Thomas Haumüller - Shodan
Norbert Herr - Shodan
und
Wolfgang Wimmer - Sandan


Ursula Wimmer erhält von Allan Tattersall ihre IKKYU Urkunde im Iaido

Weitere Bilder von der Iaido Prüfung


Nach einer kurzen Pause für die Prüflinge ging es dann aber los: Der eigentliche Lehrgang!

Die ersten Teilnehmer strömten gegen 09.15 h in die Halle und machten hier sogleich Bekanntschaft mit Allan. Namen vergißt man zuweilen, Gesichter jedoch vergißt Allan nicht, so begrüßte er den einen oder anderen, der ihm bekannt war, recht herzlich!

Um 10.00 h startete dann der erste Tag des Lehrganges in dem dichtgefülltem Dojo. Teilnehmer von dem dem VaK e.V. angeschlossenen bzw. befreundeten Dojos (Son Su DAN Mittermeier, FC Horgau, SV Saal, BW-Uni Neubiberg, Sportschule Yawara, Jiu Jitsu und Zen Do Karate Dojo Penzberg, natürlich der Bushido-Kai, sowie weitere Einzelpersonen aus den verschiedensten Bereichen Deutschlands nahmen den weiten Weg auf sich, um an einem Lehrgang mit Allan teilzunehmen und von dessen reichhaltigen Kenntnissen des Budo zu lernen!

Nicht nur der technische Aspekt steht bei der Unterweisung von Allan im Vordergrund. Daneben ist er bemüht den Teilnehmern fundiertes Wissen um die Technik zu erläutern. Dies, so Allan, dient dem besserem Verstehen der Technik. Es genügt nicht, nur den technischen Aspekt zu trainieren (und natürlich zu lehren), sondern auch das Verstehen der Technik. Von einzelnen notwendigen Körperbewegungen, der aufrechten Körperhaltung, bis hin zu richtigen Einstellung zum Budo.

           

Etwas verwirrend für die Teilnehmer war die Vielfalt der von Allan gezeigten Techniken bevor es zum Üben dieser ging. Zuerst zeigte Allan eine Technik vor, wiederholte den wichtigen Teil dieser in einer anderen Form und vielleicht in noch einer weiteren und erst wenn er überzeugt war, daß jeder das verstanden hatte, was er erklärte und worauf es ankommt, ließ er die Teilnehmer üben! "Erst verstehen, dann üben!" so Allan.

Bei seinem "Rundgang" auf der Tatami wurde auch Allan nicht müde, jedem mit Rat und Tat zur Seite zu stehen - egal welcher Graduierungsstufe dieser angehörte, ebenso wie Allans Uke, Simon Murphy. Beide schufen durch ihre offene, freundliche und hilfsbereite Art eine familiäre Atmosphäre, wo sich jeder als Teil des Ganzen vorkam und wußte, daß seine Fragen beantwortet und Probleme bei der Ausführung beseitigt werden. Beobachtet man manch andere "großen Meister" im Budosport, die mit der Graduierung auch Unnahbarer werden (möchten), so waren viele erstaunt von der Art der Unterrichtung durch Allan und Simon, wobei es zu keinem Zeitpunkt an der korrekten Etikette mangelte.

Alles in Allem: Wieder ein außergewöhnliches Erlebnis einen solch herausragenden Lehrer des Budo kennen zu lernen und von ihm in das Budo eingewiesen zu werden!




Bild oben: Bernd Hinträger
Bild unten: Johann Bobinger

erhalten ihre Shodan Iaido Urkunden von Allan Tattersall

Weitere Bilder vom Lehrgang



Zurück zur Übersicht