16. VAK-Bundeslehrgang
20 Jahre VAK e.V.
27. - 28. Mai 2017
in Meitingen, Landkreis Augsburg


Gruppenbild



Endlich war es wieder soweit ! Am Wochenende des 27. / 28. Mai 2017 fand der 16. VAK Bundeslehrgang in Meitingen statt. Neben dem, dass dieser, einmal jährlich stattfindende Bundeslehrgang das Highlight der VAK Verbandsveranstaltungen ist, war dieser Bundeslehrgang etwas GANZ BESONDERES, feierten wir doch damit auch 20 Jahre Verbandsgeschichte. Der Bundeslehrgang ist ein Ereignis, an dem sich alle unsere Dojos, Budokas und auch Gäste treffen, um miteinander zu trainieren, Kontakte zu knüpfen und natürlich auch um miteinander zu feiern und dieses Mal, zum Verbandsjubiläum, auch miteinander ein bisschen Stolz zu sein, auf das, was man erreicht hat.
Die ersten "Teilnehmer" kamen bereits am Dienstag zuvor an  – Myriam, Yves und Janine ... und so startete am Mittwoch früh mit Wolfgang und Catrin zusammen der erste Teil der "Sightseeing –Tour Bayern". Am Abend des Mittwochs gesellte sich dann die spanische Gruppe um Hanshi Barrera dazu und so wurde auch am Donnerstag diese Bayern-Tour fortgesetzt in Richtung Berchtesgaden  – und zu guter Letzt gesellte sich am Freitag früh Ron Kluger aus Israel dazu und auch am Freitag wurde die Zeit bis ca. 14 h nachmittag für ein Sightseeing-Programm genützt. Gegen Freitag nachmittag ging es dann Schlag auf Schlag mit dem Eintreffen der Teilnehmer und Referenten. In mühevoller Detailarbeit hat das Orgateam um Catrin, Patrizia, Rudolf, Rainer und Bernd versucht, nichts dem Zufall zu überlassen. So traf man sich um 19 h beim "Kille" zum "Welcome –together". Insgesamt 29 Referenten aus 12 Ländern der Welt waren bei diesem Bundeslehrgang anwesend, knapp 300 Teilnehmer...

Am Samstag früh um 9:30 h war es dann endlich soweit. Knapp 300 Budoka aus dem Bundesgebiet, Frankreich, Spanien, Belgien, Italien, Schweiz, Slowenien, Malta, Israel, Japan, Österreich, England versammelten sich pünktlich zur allgemeinen Aufstellung. Wolfgang Wimmer, Amedeo Pastore, Rudi Gabert und Thomas Moser erüffnete mit einigen Grußworten den diesjährigen Jubiläums –Bundeslehrgang und stellte das große internationale Referentenaufgebot vor.

Nach diesen Grußworten der VAK-Offiziellen begrüßte auch der stellvertretende Landrat, Heinz Liepert und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Meitingen, Herr Dr. Michael Higl die versammelten Budoka.

Anschließend wurde der Bundeslehrgang mit der Harai –no –gi offiziell eröffnet. Eindrucksvoll präsentierten Ulrich Herbertz (Iaido), Kai Uwe Kunz (Karate-Do) und Robert Schötz (Kobudo) Techniken bzw. Formen ihrer jeweiligen Budokunst. Direkt im Anschluß verteilten sich die Budoka auf die jeweiligen Trainingsflächen und der Startschuss für zwei interessante und lehrreichte Tag fiel.




Die Referenten im Einzelnen:


 
Insgesamt 29 Referenten begleiteten uns über diese zwei Tage hinweg. Durch diese Vielzahl an Referenten in den einzelnen Budokünsten, konnte man gut erkennen, welch unterschiedlichen Aspekte und Schwerpunkte in vermeintlich gleichen Budokünsten gesetzt wurden. Nach rund 8 Stunden regem Treiben auf der Matte fand der erste Lehrgangstag sein Ende.



Anschließend ging es zum feierlichen Dinner in die Gemeindehalle. Festlich eingedeckt erwartete uns dort ein leckeres und reichhaltiges Buffet, das keine Wünsche offen ließ. Nachdem der erste Hunger gestillt war, ging es an zahlreiche offizielle Ehrungen einzelner Budoka.



Das Dinner wurde eröffnet vom 2. Vorsitzenden, Thomas Moser. In einer Ansprache lobte er das Engagement und vielfältigen Bemühungen von Wolfgang Wimmer  – als Dank für dessen nunmehr 20jährigen unermüdlichen Bemühungen und Engagement hatten sich alle dem Verband angeschlossenen Dojoleiter etwas ganz Besonderes einfallen lassen  – sie legten zusammen und spendiertem dem verdutzten Wolfgang Wimmer und dessen Frau Catrin einen Wochenendaufenthalt im Schloss Eckberg in Sachsen. Dem nicht genug  – im Anschluss traten viele Dojoleiter vor Wolfgang Wimmer und bedankten sich bei diesem mit diversen Geschenken.



Zuerst einmal überreichten die VAK-Verantwortlichen ein "Danke-Schön" an die Referenten. Hierzu hatten sich Wolfgang mit Catrin etwas ganz Besonderes einfallen lassen - ein Fotobuch, welches die gesamten 20 Jahre der Verbandsgeschichte darstellt... mit vielen Bildern von allen wichtigen Verbandsveranstaltungen, sowie Strukturveränderungen. Insider wissen, dass dieses Fotobuch seit über einem Jahr in Arbeit war, zudem noch für gewissen "Frust" und "Ärger" sorgte, ging doch alles bei einem Update der Software (welches keinen Einfluss auf die gespeicherten Fotobücher haben sollte) verloren... und das ca. 3 Monate vor dem Bundeslehrgang......aber egal - das Ergebnis zählt. Und so kann sich jeder der Referenten über 20 Jahre Verbandsgeschichte in Wort und Bild freuen (glücklicherweise wurden ein paar mehr angeschafft...diese fanden auch bei Mitgliedern reissenden Absatz).

20 Jahre VAK! Das damit auch Ehrungen langjähriger Mitglieder verbunden sind, ist selbstredend. Dieser feierliche Rahmen des Dinner bot die Gelegenheit, daß WIR UNS feiern und auch langjährige Mitglieder und Funktionäre zu ehren. Nachfolgend genannt diejenigen, die beim Dinner anwesend waren - eine vollständige Liste gibt es hier (Budojubiläen und Verbandsjubiläen).

Mit der "VAK Ehrennadel in Bronze" wurden ausgezeichnet für 10jährige Mitgliedschaft im VAK e.V.: Tanja Goly, Natascha Müller, Ruth Rahier, Marc Pönisch und Andreas Uhrmacher.

Mit der "VAK Ehrennadel in Silber" wurden ausgezeichnet für 20jährige Mitgliedschaft im VAK e.V. : Rainer Marb, Bernd Hinträger, sowie Michael Brauer und Norman Goly für 10jährige Funktionärstätigkeit im VAK.

Desweiteren wurden mit der Ehrennadel des VAK für Nichtmitglieder, aber befreundete ausländische Gruppen geehrt

BRONZE:
  • Jose Miguel Martinez Barrera
  • Frederik Kiffel
  • Jean Noel Dos Santos
  • Yves Ramaeckers
  • Sandy Venturas und
  • German Alonso

SILBER:
  • Michel Grunevald

GOLD:
  • Patrice Merckel
  • Myriam Dimayuga
Weiter ging es mit Ehrungen "Budojubiläum"...
  • 15 Jahre: Jan Kussel und Julian Perzl
  • 20 Jahre: Monika Wiesner, Stephan Hess
  • 25 Jahre: Alexander Franke
  • 30 Jahre: Martin Mittermeier, Horst Brenner, Alexander Neidhart, Dr. Ralph Klarmann
  • 45 Jahre: Roland Mötteli
  • 50 Jahre: Peter Hauschke

Dojo-Gründungs-Jubiläen:
  • 15 Jahre: Seishin Shintai Kyokai Kampfkunst Dojo (Norman Goly) und Budo Kunst (Klaus Rudolf)
  • 20 Jahre: Aikido LEW Augsburg (Peter Hauschke)
  • 30 Jahre: Swiss Seishinkai Karate Do (Alexander Neidhart/Santo Giuga)

Dojo-Jubiläen, Zugehörigkeit zum VAK:
  • 15 Jahre: Fitness Studio Max (Kai-Uwe Kunz) und Jiu Jitsu und Karate Schule Penzberg e.V. (Rudolf Gabert)
  • 20 Jahre und damit auch "Grüdungsdojo VAK: Bushidokai (Wolfgang Wimmer/Rainer Marb), Son Su DAN (Martin Mittermeier) und Taekwondo Club Mösbach e.V. (Amedeo Pastore)



Der diesjährige Kantosho ging an den Bushidokai. Rainer Marb und Stefan Schwarz nahmen die Urkunden hierfür entgegen.

 
Im Anschluß war das "Verleihgremium" gefordert - hierzu kamen dessen Mitglieder, Rudolf Gabert, Rolf Gerisch, Michael Brauer, Reiner Brauhardt, Heinz Perzl und Alexander Neidhart auf die Bühne und es wurden folgende Ehrungen durch diese, zusammen mit den VAK-Verantwortlichen vorgenommen:
 
Nachdem alle Glückwünsche und Ernennungen ausgesprochen waren, ergriff Thomas Moser, flankiert von Myriam Dimayuga, Patrice Merckel und Yves Ramaeckers (diese drei sind Kassier, Vizpräsident und technischer Direktor Judo des Shingitai Ryu). In einer Laudatio, vorgetragen von Thomas Moser würdigte dieser das Werk von Hanshi Dimayuga und dem von ihm geschaffenen Shingitai Ryu. Nach dessen plötzlichem Tod am 4. April 2016 entstand eine große Leere und auch gewisse Hilflosigkeit innerhalb der Gemeinschaft "Shingitai" und ebenso dem Kobukan Dojo Dimayuga. Seinem Versprechen folgend übernahm Wolfgang Wimmer die Stilnachfolge und ebenso Leitung des Kobukan Dojo Dimayuga als 2. Soke Shingitai. Seitdem führen ihn mehrere Reisen nach Frankreich  – auch begleitet von VAK-Mitgliedern sowie ständige Begleitung durch Catrin  – und hier insbesondere ins Kobukan um hier den Angehörigen des Verbandes und Dojos jede erdenkliche Hilfe zu geben und insbesondere für Myriam auch in anderen Fragen eine Hilfe sein zu können.

Die Vorstandschaft des Shingitai Ryu war sich einig darüber in Anerkennung aller Bemühungen und Arbeit von Wolfgang im Bereich des Budo im Allgemeinen, im Bereich des Shingitai im Besonderen diesen mit dem Hachidan und Kyoshi Aikido (Kenkyo Kanyo Aiki) auszuzeichnen und zu ehren.

Nach diesem "Ehrungs-Marathon" und nachdem alle gesättigt und zufrieden waren, ließ man den Abend noch bei interessanten Gesprächen und lustigen Annektoden der "20 Jahre VAK" gesellig ausklingen.

Am Sonntagmorgen um 9:30 h hieß es dann wieder, ab auf die Matte und es folgte noch ein schöner Lehrgangstag bis dann gegen 13:00 h mit der Osame-no-gi der Abschluss eingeläutet wurde.



Resümierend kann man sagen, dieses Wochenende war mal wieder top und super gelungen. Man fand Zeit für zahlreiche Gespräche neben der Matte und interessante Stunden auf der Matte. Ein ganzes dickes Lob und Dankeschön an die Organisation vor Ort, allen voran dem ORGA-TEAM und dem BRK, welches die Verköstigung in der Ballspielhalle übernommen hatte. Referenten, Dojoleiter und Budoka wurden rundum versorgt und es blieben keine Fragen oder Wünsche offen.

Es bleibt nichts anderes zu sagen als : AUF WIEDERSEHEN in Sachsen im April/Mai 2018. Wir freuen uns schon jetzt drauf !



 
Text & Bilder: Bushidokai
 
Kommentare unserer Seminarteilnehmer:
Dear Wolfgang, Thank you for your kind message. We had a great time with you and the VAK members; We have greatly appreciated the warm and friendly atmosphere that prevails in your organization. Thank you again for your invitation.

Monday, we discovered the city of Munich which is really beautiful. We spent a lovely day there.

We would be pleased to stay in touch with you and, may be, in the future, have further opportunities to share our mutual knowledge.

With our best regards,
Sensei Adaniya and Chantal
-----
To our dear friend Wolfgang,
We would like to thank you and your fellow VAK e.V. officials and members for the excellent Budo seminar in Meitingen.
Our students are over the moon after such positive experiance for them.
Congratulations and thank you again.
Wish you all the best for the future.
Best Regards,
Christian and Roderick Bajada
-----
Hello Wolfgang, Like every time the VAK's seminar is a good moment of exchange, friendship in a good state of mind. Thanks a lot for your welcome, organization. We have few time for talk, it is natural because you are busy.
Patrice Merckel
-----
Als "VAK-Rookie" habe ich mich sofort wohlgefühlt.

Dieses Empfinden ist dann opportun, wenn es darum geht, in respektvollem Miteinander seine Persönlichkeit zu entwickeln und Freundschaften zu pflegen. Und diese Einstellung habe ich beim VAK wahrgenommen.

Der reibungslose Ablauf der fast 300 Teilnehmenden aus ganz Europa zeugt von Umsicht, organisatorischem Flair und gutem Teamwork.

Für diese Leistung und die Gastfreundschaft bedanke ich mich aufrichtig.

OSU - Ki o tsukete kudasai!
Roland Mötteli
-----
Lieber Wolfgang
Ich möchte mich ganz herzlich f�r den Super Event bedanken. Es war wie immer eine grosse Freude und Bereicherung. Es macht grossen Spass, viel zu lernen und auch Erfahrungen weiterzugeben. Es ist einfach nur toll. Ich bin sehr stolz, Teil dieser Gemeinschaft zu sein.
Liebe Grüsse aus Zürich
Stephan
-----
Lieber Wolfgang
Es war uns wie immer eine Ehre, am BLG dabei zu sein, speziell am 20-jährigen Jubiläum. Unser Team hat viel Freude am Anlass gehabt und wir haben viel gelerntes mit nach Hause genommen. Auch war es super, alte Freunde wieder zu treffen. Solche Anlässe sind immer eines der Highlights des Jahres für uns.
Wir freuen uns auf den nächsten BLG in 2018.
Viele Grüsse
Alex & Santo
-----
Hello Wolfgang,
A big thank you to you two for your home. It was a pleasure to travel with you for these interesting tours which makes us discover so many beautiful things. It was a pleasure and an honour for me to participate in this seminar I will remember. Thanks again for your organization and well done to all.
Very friendly,Yves and Janine
-----
Hallo Wolfgang
der Lehrgang war sehr gut organisiert.
Die Länge der Einheiten hat die Möglichkeit gegeben, alles einmal kennenzulernen. Tolle Referenten haben super Trainings ermöglicht. Vielen Dank dafür.
LG Ruth Rahier
 
Lieber Wolfgang,
nach diesem tollen Wochenende, hat es auch bei mir eine Zeit gedauert bis ich alle Eindrücke in Worte fassen kann. Dieser Jubiläumslehrgang und das Treffen mit alten und neuen Freunden hat sehr viel Spaß gemacht. Ich bin sehr stolz und glücklich wenn ich sehe was aus unserem ursprünglich recht überschaubaren Haufen geworden ist. Wenn ich mir allerdings das Jubiläumsfotobuch ansehe, wird mir erst klar wie viel ich verpasst habe. Neben unseren gemeinsamen Roadtrips nach Frankreich, Kyoto und Melbourne haben wir schon viele Kontakte gemacht. Diese alle zu pflegen und auszubauen verlangte viel Zeit Einsatz und Herzblut, dies alles hast du investiert um den VaK zu dem zu machen was er heute ist. Respekt , eine wirklich tolle Leistung! Auch wenn ich nur noch gelegentlich auf den Seminaren bin, genieße ich es immer außerordentlich und freue mich immer Bekannte und Neue Gesichter , Geschichten, Menschen und Budo- Künste kennen zu lernen.
Ich danke dir sehr das du mir als Taekwondo`ler einen Einblick in die Budowelten Japan`s ermöglicht hast und freue mich auf die Zeit die vor uns liegt.
Alles Liebe, Kyosah – Nim Martin Mittermeier