Sechstes Shibu Taikai
Dai Nippon Butoku Kai Germany Branch
"Von Mensch zu Mensch" Seminar
am 10./11. Oktober 2015
bei Budo Kunst e.V. in Osterburken



 
Auch in diesem Jahr veranstaltete die deutschen Mitglieder der Dai Nippon Butoku Kai des Verband asiatischer Kampfkünste e.V. ein Budoseminar, dessen Erlös an die Deutsche Krebshilfe e.V., Stiftung KinderKrebshilfe gespendet wurde.

Erstmals wurde dies im Jahr 2012 durchgeführt und seither versammeln sich die Mitglieder des Verbandes jährlich beim Shibu Taikai der DNBK Germany Branch unter dem Motto "Von Mensch zu Mensch - Kampfkünstler helfen". Bei diesem nunmehr 6. Shibu Taikai kam abermals ein größerer Spendenbetrag zusammen, die Gesamtsumme über die Jahre hinweg erreicht nahezu 7000 Euro.

Teilnehmer an diesem Seminar, welches in Osterburken (Baden-Württemberg) abgehalten wurde, kamen aus Slowenien, Schweiz, Frankreich und natürlich aus dem gesamten Bundesgebiet. Der Bürgermeister der Stadt Osterburken, Hr. Galm, eröffnete dieses Seminar, bei welchem Aikido, Jiujitsu, Iaido, Karate, Aikijitsu, Judo, Hanbojitsu und Kobudo unterrichtet wurden, gab den Teilnehmern einen Kurzabriss über die Stadt Osterburken und stellte das unterstützungswürdige Besondere dieser Veranstaltung hervor.

Die Referenten im Einzelnen:
  • Hanshi Patrick Dimayuga für Aikido
  • Hanshi Rudolf Gabert für Jiujitsu
  • Kyoshi Wolfgang Wimmer für Iaido
  • Renshi Thomas Haumüller für Aikijitsu
  • Renshi Rolf Gerisch für Karatedo
  • Renshi Michael Brauer/Sensei Beate Brauer für Hanbojitsu
  • Renshi Günther Engelhard/Sensei Monika Wiesner für Judo
  • Sensei Rainer Wardin für Karatedo
  • Sensei Rudolf Majcen für Aikido
  • Sensei Robert Schötz für Kobudo
  • sowie Dieter Binning und Klaus Rudolf mit Kurzstocktechniken


Beim abendlichen Dinner dankte die Vorstandschaft, Wolfgang Wimmer (1. Vorsitzender und Repräsentant Dai Nippon Butoku Kai für Deutschland), Thomas Haumüller (2. Vorsitzender) und Rudolf Gabert (Vizepräsident) mit einem kleinen Präsent den Referenten und "hilfreichen Händen" des Dojo Budokunst e.V.

Im Weiteren wurden nach vorangegangenen Prüfungen die entsprechenden Urkunden ausgehändigt:
  • Lorenzo Cerquozzi - Shodan-Ho Karatedo
  • Tiffany Fischer - Shodan Karatedo
  • Kordian Kosowski - Shodan Karatedo (Anerkennung)
  • Georges Delbecke - Sandan Jiujitsu
  • Rudolf Majcen - Godan Aikido
  • Thomas Haumüller - Godan Aikijitsu


Thomas Haumüller überreichte an Robert Schötz, Dojoleiter des Kodokan, die Auszeichnung des Verbandes asiatischer Kampfkünste e.V. des Kantosho � eine jährlich vergebene Auszeichnung für Dojo, die sich besonders hervortun.
Einige Eindrücke +++

Text/Bild: Germany Branch DNBK

 

Zurück zur Übersicht