Fight for Life 2012
Vorankündigung
10. - 11. November 2012
in Penzberg




Für das Wochenende 10. und 11. November 2012 ist derzeit ein Budoseminar in Vorbereitung, dessen gesamter Erlös der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zugute kommt.

Die Idee zu diesem Seminar geht zurück auf die Teilnahme von Shihan Patrick Dimayuga (Frankreich), Shihan Wolfgang Wimmer (Erlingen), Kyosah-Nim Martin Mittermeier (Buxheim) und weiteren Erlinger Budoka an einem Budoseminar im Jahr 2010 in Melbourne/Australien.

Shihan-Dai Wendy Carroll, eine diesen Personen wohlbekannte Schulleiterin in Australien und bereits mehrfache Besucherin der Bundeslehrgänge erkrankte bereits 2007 an dieser Krankheit und kämpfte erfolgreich dagegen an - mit Höhen und Tiefen.

So kam der damalige Veranstalter, Shihan Kevin Walsh, auf die Idee, weltweit zu einem "Fight for Life" Seminar aufzurufen und fand da in den Personen Rudolf Gabert und Wolfgang Wimmer offene Ohren. So stehen als Veranstalter die Verbände "Verband asiatischer Kampfkünste e.V. und der Idokan Europe e.V." dahinter.

Schnell war man sich auch dahingehend einig, welche Organisation hier in Deutschland unterstützt werden soll - die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe.

Als Referenten für dieses Seminar konnten gewonnen werden
  • Shihan Rudolf Gabert für Jiujitsu und Ido
  • Shihan Wolfgang Wimmer für Aikijitsu und Iaido
  • Shihan Rolf Gerisch für Kobudo
  • Shihan Thomas Haumüller für Karate-Do
  • Sensei Norman Goly für Kyushu-Jitsu und
  • Kyosah-Nim Martin Mittermeier für Taekwondo und Qi Gong
Alle Referenten haben bereits jetzt ihren Verzicht auf Ersatz ihrer Aufwendungen bekannt gegeben, so daß nahezu der gesamte Erlös dieser Veranstaltung diesem guten Zweck zugeführt werden kann.

Teilnehmen an diesem Seminar kann jeder interessierte Budoka jeder Teilnehmer unterstützt aktiv die Deutsche Krebshilfe, Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe!

Budo ohne Grenzen - für unsere Kinder!

Interessenten für die Teilnahme an diesem Seminar wenden sich bitte an das Orgateam.

Text: Bushido-Kai

 


Beitrag auf "myheimat.de"
Zurück zur Übersicht