Besuch von Hanshi Dimayuga
Teil 7 - Good Bye
12.10.2011




Am Morgen des 12.10.11 traf sich Wolfgang Wimmer mit Myriam und Patrick Dimayuga beim Frühstück in der Gaststätte "Neue Post" in Meitingen. An diesem Tag war die Rückfahrt der Fam. Dimayuga nach St. Pardoux L`Ortigier terminiert - eine 12stündige Fahrt.

Natürlich wurden beim Frühstück die Ereignisse und das Erlebte der letzten Tage besprochen. Patrick erklärte emotional, dass diese Woche für ihn und seine Frau etwas ganz besonderes waren, insbesondere als das sie beide zusammen nun seit fast 10 Jahren keinen Urlaub mehr hatten.

"Ich hatte schon sehr viel über Deutschland gelesen", so Patrick gegenüber Wolfgang, "aber konnte es nicht verstehen, warum die Bayern so speziell sind - jetzt weiß ich es und ihr könnt Stolz auf Euch und Eure Geschichte sein!" Wie in den vorangegangenen Berichten dargelegt ist, wurden Patrick und Myriam speziell ausgewählte bayerische Sehenswürdigkeiten gezeigt und ihnen wurde Einblick in deren Geschichte gewährt. All diese Eindrücke, so Patrick, waren etwas ganz besonderes, seien es die kulturellen Sehenswürdigkeiten, aber auch die von Thomas Haumüller geführte Tour durch Kelheim.

Patrick, der selbst als Falschirmjäger und in anderer Verwendung beim französischem Militär war, zeigte sich aber auch sehr angetan und emotional sehr be- und gerührt beim Besuch der NS-Stätten in Nürnberg, insbesondere dem "Gefühl" das er dabei hatte, welches ihm sehr nahe ging. Er fühlte sich hier auch seinem Freund Wolfgang emotional sehr nahe als dieser im Gespräch mit Patrick über dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte erzählte und mit viel Detailwissen die Hintergründe der deutschen Geschichte, insbesondere dieser Zeit aufzeigte. So setzte sich Patrick aber auch sehr emotional gegenüber der französischen Reiseführerin für die Deutschen ein.

Aber auch dieses Frühstücksgespräch, zu welchem sich auch nunmehr geselt hatte, fand zu schnell sein Ende, so wie die ganze Woche des Besuches der Fam. Dimayuga und unter herzlichen Umarmungen traten beide die Heimreise an - baten Wolfgang aber zum Schluss noch allen VAK-lern ihren herzlichen Dank für diese unvergessliche Woche auszudrücken. Eine Woche, die, so Patrick und Myriam, sie nie vergessen werden und die immer einen besonderen Platz in ihren Herzen einnehmen wird und für das sie grenzenlos dankbar sind!




 Berichte auf "myheimat.de"
-Teil 1 (Kochel-/Walchensee)
-Teil 2 (Herrenchiemsee)
-Teil 3 (Hohenschwangau/Neuschwanstein)
-Teil 4 (Shibu Taikai)
-Teil 5 (Neuburg/Kelheim/Training Budokan Saal e.V.)
-Teil 6 (Nürnberg)
-Teil 7 (Good bye...)

Bild & Text: Germany Branch DNBK


Zurück zur Übersicht

-Teil 1 (Kochel-/Walchensee)
-Teil 2 (Herrenchiemsee)
-Teil 3 (Neuschwanstein)
-Teil 4 (Shibu Taikai)
-Teil 5 (Neuburg/Kelheim, Training Budokan Saal e.V.)
-Teil 6 (Nürnberg)
-Teil 7 (Good bye...)