Zweites Shibu Taikai
Dai Nippon Butoku Kai Germany Branch
am 08./09. Oktober 2011
bei der Jiu Jitsu und Karate Schule Penzberg e.V.



 

Am Wochenende des 08. und 09. Oktober 2011 fand in Penzberg das nunmehr zweite Shibu Taikai ("großes Treffen") der Dai Nippon Butoku Kai - Germany Branch, die deutschen Mitglieder im DNBK, statt. Die Mehrzahl der Teilnehmer reiste bereits am Freitag zuvor an, stand doch auch die Jahreshauptversammlung des VAK e.v. auf dem Programm.

Als "Stützpunkt" wurde das Freizeitgasthaus Waldschänke" gewählt, in welchem nahezu alle Teilnehmer dieses Seminares unterkamen und welches dazu auch zentral gelegen war.

Mit dabei bei diesem Seminar waren aber auch unsere mittlerweile langjährigen und engen Freunde aus England, Frankreich und natürlich der Schweiz.



Als Referenten bei diesem Shibu Taikai standen die offiziellen Repräsentanten des DNBK zur Verfügung - für England Hanshi Tattersall, für Frankreich Hanshi-Ho Dimayuga und für Deutschland Renshi Wimmer. Dazu wurden die anwesenden Renshi Haumüller, Renshi Gabert, Sensei Bichmann und Sensei Gerisch mit Referententätigkeiten beauftragt.



Nach einer Begrüssung der Teilnehmer und offiziellen Eröffnung verlasen Renshi Haumüller die Begrüssungsworte von Hanshi Hamada, Vorstand der Internationalen Abteilung und zugleich Vizepräsident der DNBK



Im Karate-Do, geleitet von Renshi Haumüller, Sensei Gerisch und Renshi Gabert wurde der Schwerpunkt auf verschiedene Kata gelegt. Anhand dieser Kata wurde das Kunkei herausgearbeitet und detailliert den Teilnehmern nähergebracht.




Sensei Bichmann lehrte im Judo Wurf- und Haltetechniken, sowie den Übergang vom Stand in den Boden. Ebenso war Lehrinhalt die Befreiung in der Bodenlage.



Jiujitsu, und hier das Myo Shin Ryu, gelehrt von Soke, Hanshi Tattersall, assistiert von Renshi Wimmer. Ist dieser Satz allen "weichen" Budokünsten zuzurechnen - aber gerade hier erschliesst es sich dem Übenden..... Technik nicht Kraft! Hanshi Tattersall konnte, einmal wieder, die Teilnehmer durch die Leichtigkeit seiner Bewegung in den Bann ziehen und wir alle waren froh, ihn wieder in unserer Mitte zu wissen!



Exzellent in seinen Ausführungen mit grossem Wissen und Fachkompetenz, immer ein Lächeln auf den Lippen, lehrte Soke, Hanshi-Ho Dimayuga Aikido, Shingitai-Ryu, ebenso wie Aikijo. In seiner gewohnten, freundlichen und stetig bemühten, hilfsbereiten Art gelang es Hanshi-Ho Dimayuga allen Teilnehmern die Aiki-Prinzipien nahezubringen. Mit einem Minimum an Aufwand - maximales Ergebnis.



Die Budokunst des Iaido, gelehrt von Hanshi Tattersall, abermals assistiert von Renshi Wimmer. Hier wurden Formen des Muso Jikiden Eishin Ryu gelehrt, hier hohe Formen aus der Iwaza-no-Bu und Batto-Ho-no-Bu. Allan legte den Schwerpunkt auf die richtige Ausführung von Grundbewegungen und wurde nie müde, Fragen der Teinehmer zu beantworten.

Alle Referenten konnten mit ihrer reichhaltigen Erfahrung und Wissen dieses Seminar bereichern und den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite stehen. So konnte jeder Referent individuell auf die Teilnehmer eingehen und gewisse Prinzipien vermitteln.



Nach dem ersten Seminartag traf man sich zum gemeinsamen Dinner in der nahe der Waldschänke gelegenen Jägerstuben. Im Rahmen dieses bedankte sich Shihan Wimmer mit einem Geschenk bei den Organisatoren, Renshi Gabert (Lokal, vor Ort) und (Gesamt-Orga), sowie bei den Referenten für ihre Tätigkeit, im Falle der Referenten aus Frankreich und England mit einem weiteren Präsent, ebenso bei den Leitern der "schweizer Delegation".

Im Rahmen des Dinners erhielt Andreas Rappich seine Anerkennung des Shodan Karate-Do, Michael Lindinger die Anerkennung zum Nidan Jiujitsu innerhalb des Dai Nippon Butoku Kai.



Der Abend ging noch bis weit in die Nacht und es reihten sich Ansprachen und Gespräche unter den Teilnehmern aneinander und am Sonntag ging es analog weiter mit dem Shibu Taikai. Einig waren sich sowohl Ausrichter, Orga, Referenten und Teilnehmer - ein wirklich gelungenes Seminar!

--------

VAK-Internes:
Neben dem Shibu Taikai der DNBK Germany Branch wurden an diesem Wochenende natürlich "VAK-Interessen" behandelt.

So fand am Freitag davor, den 07.10.11 im Freizeithotel "Waldschänke" die Jahreshauptversammlung 2011 des VAK statt, aber am Rande des Seminares stellten sich auch einige Budoka ihren Prüfungen in den unterschiedlichen Budokünsten bzw. Überprüfungen von Graduierungen für die Empfehlung dieser zum Dai Nippon Butoku Kai hin.

Im Einzelnen waren dies:
  • Beate Brauer zum Shodan Jiujitsu
  • Rainer Marb zum Shodan Aikido (Shingitai Ryu)
  • Bernd Hinträger zum Shodan Aikido (Shingitai Ryu)
  • Alexander Franke zum Nidan Karate-Do
  • Andreas Strehl zum Nidan Karate-Do
  • Stephan Hees zum Nidan Karate-Do
  • Ueli Weidmann zum Nidan Karate-Do
  • Jonas Dunst zum Nidan Karate-Do
  • Sandro Heiniger zum Shodan Karate-Do
  • Thomas Haumüller zum Yondan Aikido (Shingitai Ryu)
  • sowie weitere Budoka für Empfehlungen von Graden / Titel


Daneben erhielt Rainer Marb beim abendlichen Dinner von Shihan Dimayuga eine besondere Auszeichnung! Rainer wurde mit dem Merite et Devouement Francais in Bronze ausgezeichnet und in diesem "Haus" willkommen geheißen - eine ganz besondere Ehre und Auszeichnung, so Shihan Dimayuga und Shihan Wimmer, werden doch Personen geehrt, die sich im Bereich der "Künste" besonders hervorgetan haben und sich um einen positiven Austausch mit Frankreich bemühen.

Als weiteres Highlight beim Dinner wurde Renshi Rudolf Gabert (Kyoshi, Hachidan im VAK) die Anerkennung des VAK des Hanshi und 9. DAN Ido, 8. DAN Jiujitsu überreicht - die Urkunde wurden von allen Ländervertretern des VAK und Hanshi Dimayuga und Hanshi Tattersall mitgezeichnet. Weiter wurde, im Namen des VAK, Hanshi Tattersall der Hanshi-Titel und 8. DAN Iaido verliehen.

Text/Bild: Germany Branch DNBK

 
 Berichte auf "myheimat.de"
-Teil 1 (Kochel-/Walchensee)
-Teil 2 (Herrenchiemsee)
-Teil 3 (Hohenschwangau/Neuschwanstein)
-Teil 4 (Shibu Taikai)
-Teil 5 (Neuburg/Kelheim/Training Budokan Saal e.V.)
-Teil 6 (Nürnberg)
-Teil 7 (Good bye...)

Zurück zur Übersicht

-Teil 1 (Kochel-/Walchensee)
-Teil 2 (Herrenchiemsee)
-Teil 3 (Neuschwanstein)
-Teil 4 (Shibu Taikai)
-Teil 5 (Neuburg/Kelheim, Training Budokan Saal e.V.)
-Teil 6 (Nürnberg)
-Teil 7 (Good bye...)