Menkyo Seminar
BY-VII
am 26./27. Februar 2011 in Meitingen



Am Wochenende des 26. und 26. Feburar fand in Meitingen, Gaststätte "Neue Post" das diesjährige, “bayerische” Menkyo Seminar des VaK e.V. statt. Als Referenten fungierten Thomas Haumüller (Budogeschichte) aus Saal a.d.D., Rudolf Gabert (medizinischer Bereich) aus Penzberg, sowie Bernd Bichmann (rechtl. Bereich) vom Erlinger Bushido-Kai zur Verfügung. Zeitgleich wurde am Samstag in einem angrenzendem Raum das von Wolfgang Wimmer geleitete “Quo Vadis” durchgeführt, mit Schwerpunkt “Abläufe in der Geschäftsstelle, Software-/PC-Einsatz, Server und Anbindung”.

Alle Teilnehmer zeigten sich, wie auch schon bei den vorangegangenen Menkyo-Seminaren, angetan von der Art und Weise, wie dieses Seminar abgehalten und durchgeführt wird, ebenso von der offenen, hilfsbereiten Art der Referenten und natürlich dem hier von diesen offeriertem Wissen.

Seit 2003 wird innerhalb des VAK e.v. die Menkyo Ausbildung betrieben. Zur Teilnahme bedarf es der Empfehlung des jeweiligen Dojo-/Dojangleiters, sowie einer schriftlichen Ausarbeitung - ist doch dieses Seminar insbesondere für Dojo/Dojangleiter und in diesen eingesetzte Trainer/übungsleiter interessant, da es Hintergründe in den einzelnen Bereichen aufzeigt und tieferes praktisches Wissen vermittelt.

Neben Bayern sind weitere Stützpunkte für die Menkyo Aus-/Fortbildung Nordrhein-Westfalen (Uerdingen) und Niedersachsen (Agathenburg), an weiteren Standorten in Sachsen und Baden-Württemberg wird derzeit gearbeitet, besteht doch ein grosses Bedürfnis und Interesse der Verbandsmitglieder an diesem besonderem Seminar.

 
Bild & Text: Bushido-Kai

Beitrag auf myheimat.de

Zurück zur Übersicht