VAK-ler bei Geburtstagstraining
von Hanshi Tattersall
am 28.-30. Januar 2011



Am Freitag, den 28. Januar machen sich in verschiedenen Teilen Deutschlands Budoka des VaK e.V. auf den Weg, um nach Rochdale/Manchester in England zu reisen.

Norman Goly, Marc Pönisch und Jan Seba starteten aus Hamburg, Rene Diessner und Conny Nemec aus Zwickau, Thomas Haumüller aus Kelheim, Amedeo Pastore, Markus Sester und Dirk Kontor aus Mösbach, Wolfgang Wimmer und aus Erlingen... alle nahmen es auf sich, um am 30. Januar anlässlich des 77. Geburtstags von Hanshi Tattersall, mit diesem zusammen dieses Ereignis zu begehen!

 


Dank der Hilfe von Renshi John Lawton, der für die Betreuung und auch Unterbringung sorgte, lief alles wie am "Schnürchen" ab. Auch ein Training war gewünscht worden und wurde am Samstag, von 11 h bis 16.00 h im Honbu UKJJAI, geleitet von Renshi Lawton (Jiujitsu) und Renshi Tew (Iaido) durchgeführt, jeweils unter Einbeziehung von Kyoshi Wimmer. In freundschaftlicher Atmosphäre wurde, zusammen mit den englischen UKJJAI Mitgliedern, ein Stück auf dem Weg des Do im Jiujitsu gegangen und man tauschte sich intensiv aus.

Auch Hanshi Tattersall liess es sich nicht nehmen, trotz seiner sichtbaren Unpässlichkeit und Kälte im Dojo (brrrrrr) aktiv an diesem Training teilzunehmen und seine Erfahrungen mit einzubringen.



Überaschenderweise kam auch kurz vor Mittag Kyoshi Payne, zusammen mit Hanshi Tattersall Vertreter des DNBK in UK, dazu und verlas offizielle Glückwünsche vom DNBK, namentlich Hanshi Hamada. Im Anschluss wurden Gruppenbilder und Spontanaufnahmen gefertigt um diesen Augenblick festzuhalten.

Kyoshi Payne verabschiedete sich danach, da er eine 5stündige Heimfahrt vor sich hatte und die Teilnehmer übten sich nun in den Budokünsten des Jiujitsu und Iaido.



Am späten Nachmittag, nach Beendigung des Trainings, traf man sich erneut im Honbu zu einem Buffet und feierte ausgiebig dieses besondere Ereignis - Allan, wie gewohnt, liess alle an seinen reichhaltigen Erfahrungen teilnehmen und hatte in jeder Gelegenheit die passende Geschichte parat. Insbesondere freute er sich über die zahlreichen Freunde aus Deutschland, aber auch telefonischen Glückwünsche von Christian & Roderick Bajada - diese alle, so Allan in einem persönlichen Gespräch mit Kyoshi Wimmer, sind seine Familie und es zeigt sich, wer seine wahren Freunde sind. Die Gratulanten überreichten zahlreiche Geschenke die Anlass für emotionale Freude bei Hanshi sorgten

Und so ging es noch einige Stunden weiter und man tauschte sich fröhlich feiernd in den privaten Räumen von Allan, über dessen Dojo gelegen, aus. Allan, inmitten seiner Freunde, erfreute sich sichtlich daran, alle um sich zu haben. Trotzdem waren ihm die körperlichen Strapazen und Belastungen seiner Erkrankung anzumerken.



Da die deutsche Delegation gesammelt in einem Hotel untergebracht war, traf man sich auch nach Rückkehr von der Feier im Honbu sogleich in dem neben dem Hotel gelegenem Pub und feierte hier bis ...... und Normans Ruf war ihm ja bereits am Freitag vorausgeeilt, da am Eingang des Pubs der Hinweis war, dass Norman am Samstag Abend ein Live-Konzert geben wird.

Der Sonntag, für manche früher herannahend als gewünscht, stand für viele ganz im Zeichen der Rückreise nach Deutschland. Einzig Kyoshi Wimmer, Renshi Haumüller und machten sich mit Renshi Lawton um 11 Uhr auf den Weg zu Hanshi Tattersall, um hier richtungsweisende Gespräche mit diesem und seiner Lebenspartnerin Sandra im Hinblick auf "Wie geht es weiter mit und in der UKJJAI" zu führen.

Aber gegen 13.00 h brachen auch diese zum Flughafen Manchester auf und traten die Heimreise an - mit der Gewissheit jedoch, dieses wichtige Gespräch behandelt zu haben. So wird nun Renshi Lawton, als langjähriger Schüler von Allan, dessen Commandinger Officer in Bezug zur DNBK und UKJJAI sein, Kyoshi Wimmer wird administrative Aufgaben übernehmen, beide im engem Zusammenarbeiten und -wirken.

Noch einmal "Herzlichen Glückwunsch" an unseren Hanshi!
 
Bild & Text: Bushido-Kai
 



Zurück zur Übersicht

Beitrag auf myheimat.de