Budolehrgang
am 19./20. Juni 2010
in Penzberg



 

Trotz Fu�ball-Weltmeisterschaft und "Traumhochzeit" in Schweden fanden sich an diesem Wochenende �ber 50 Kampfk�nstler in der Sporthalle Penzberg ein, um sich von hochgradigen Referenten in verschiedenen Budo-Disziplinen unterrichten zu lassen. Karate-Do, Jiujitsu, Iaido und Modern Arnis standen  im Mittelpunkt der beiden Juni Tage, die mit heftigem Regen und einer wahren "Schafsk�lte"  daf�r sorgten, dass man sich in der Halle gleich doppelt wohlf�hlen konnte.

Nach der Begr��ung durch Schulleiter Rudolf Gabert (8. Dan Jiujitsu, Ido) brachte Johannes Atze (1. Dan Zendo-Ryu-Karate-Do) die Teilnehmer mit flotten Lauf�bungen und Gymnastik auf Betriebstemperatur. Danach wurden die Teilnehmer nach Anf�ngern, Mittelstufe und Fortgeschrittenen unterteilt.

Stefan Reindl (4. Dan Karate-Do) gab den Anf�ngern einen �berblick �ber die Grundelemente des Zendo-Ryu-Karate-Do: Kihon, Kumite, Kata und Zen, welche an anschaulichen Beispielen wie z.B. einer einfachen Kata exemplarisch einge�bt wurden.  Unkonventionell, aber wirkungsvoll erwies sich die Methode, Kumite �Formen mit "Schwimmnudeln" zu trainieren.

Rudi Gabert (8. Dan Jiujitsu, Ido) hatte f�r seine �bungseinheit "Jiu-Jitsu" mit dem Thema "Verteidigung aus der Bodenlage" einen interessanten Aspekt gew�hlt. Nach der einf�hrenden Fallschule wurde ein Repertoire an Techniken ge�bt, mit denen sich dann der Angreifer aus der Bodenlage heraus selbst effektiv zu Fall bringen l�sst.

Rudi


Bei der �bungseinheit Iaido wurde innerhalb der einzelnen Gruppen nochmals in aktive Schwertk�mpfer  und jene Teilnehmer unterteil, die nur einen ersten (oder vertiefenden) Eindruck von der "Kunst des Schwertziehens" bekommen wollten. Die "Aktiven" wurden von Wolfgang Wimmer (7. Dan) unterrichtet, w�hrend der Rest der Gruppen von Bernhard Lechner (3. Dan Iaido, 1. Dan Kendo) mit Bokken in Techniken eingef�hrt wurden, die dem Kendo entlehnt sind.

Iaido

Die weiteste Anreise hatte Roland Herlt (5. Dan Modern Arnis) hinter sich, der f�r den Lehrgang extra aus K�nigslutter angereist war. Didaktisch gekonnt f�hrte er durch die Welt des Modern Arnis � angefangen bei den "Gegenst�nden", die als Waffen eingesetzt werden k�nnen (z.B. Dulo, Kugelschreiber, G�rtel oder Schl�sselbund), bis hin zum komplexen Technikfluss, wobei der Endpunkt einer Technik stets als Startpunkt einer Folgetechnik dient. Dazwischen standen praktische �bungen in Doppel- und Einzelstocktechnik,  Schlagreihen aus Doppelstocktechniken (Sinawalis), Angriffstechniken im Nummern-System (8 Angriffe) sowie verschiedene Arten der Entwaffnung. 

Arnis


Kulinarischer Schlusspunkt des ersten Tages bildete der abendliche Besuch im Restaurant Lotus Asia, wo �stilgerecht � chinesische Spezialit�ten serviert wurden.
Der zweite Seminartag stand schlie�lich ganz unter dem Motto "Iaido und Modern Arnis", wobei die erlernten Techniken des Vortages erweitert und verfeiner werden konnten. Die meisten Teilnehmer blieben an diesem Tag einer der beiden angebotenen Kampfkunst-Richtungen treu, um m�glichst viele neue Erfahrungen mit nach Hause zu nehmen. So kamen beim Modern Arnis die komplexen Techniken f�r Lang-, Mittel- und Kurzdistanz zum Einsatz, und es sollten beide H�nde gleichberechtigt eingesetzt werden. Doch nicht immer gelang es auf Anhieb, "beide Gehirnh�lften miteinander zu verbinden", sodass sich Modern Arnis f�r die Teilnehmer nicht nur als physische, sondern ebenso als geistige Herausforderung erwies.

Als Herausforderung anderer Art erwies sich der Lehrgang f�r manch einen der Teilnehmer der aktiven Iaido-K�nstler. Einige der Penzberger Iaidokas konnten in diesem Rahmen erfolgreich gleich eine Kyu-Pr�fung ablegen.

Rudolf Gabert nutzte das Seminar ebenso, um im Namen des Idokan Europa Ehrengradierungen an herausragende Budokas zu verleihen: Wolfgang Wimmer erhielt den 7. Dan Ido, und Stefan Reindl den 4. Dan Ido zuerkannt.

Als Fazit der zwei Lehrgangstage soll schlie�lich eine Bemerkung dienen, die man in einer der Umkleidekabinen aufschnappen konnte: "echt klasse!" war es auch dieses Mal wieder!



Text & Bilder: Jiujitsu & Karate Schule Penzberg e.v.

 

Beitrag auf myheimat.de

Zurück zur Übersicht